G'day mate!

Denmark hat uns richtig gut getan. Wir alle konnten etwas runterfahren, haben unseren Rhythmus gefunden und uns an die australische Gegebenheiten langsam gewöhnt. Jeder grüsst einem mit einem G'day, mate. Man kommt schnell ins Gespräche mit den Australiern. Was Stephan aber vor allem fasziniert ist die BBQ-Kultur. Schon sehr begeistert steht er vor diesen eingerichteten BBQ-Ständen und grilliert alles was sich grillieren lässt.

Die Umgebung von Denmark gefällt uns sehr. Wir gehen an den wunderschönen Strand mit weissem Sand. Endlich etwas "sändele" für Leandro. Auch einen Ausflug zum nahegelegenen Tree Top Walk darf nicht fehlen. Bäume, die 40 bis 50 Meter in die Höhe ragen. Kängurus kommen jeden Abend in die Nähe des Campings, der Mond zeigt sich jeweils von der schönsten Seite und für Leandro gibt es einen tollen Spielplatz.

Leandro, wohl das einzige nicht australische Kind in unmittelbarer Umgebung, sucht jeden Abend Anschluss. Jeden Abend versammelt sich eine Schar von Kindern rund um den BBQ, wo wir jeweils unser Abendessen eingenommen haben. Leandro kopiert die Kinder, sitzt neben sie und versucht so Aufmerksamkeit zu erregen. Unermüdlich versucht er es immer wieder und kommt schrittweise seinem Ziel näher, bis er dann am letzten Abend zum Highlight wird. Vor allem die ältern Kids finden gefallen an dem fremden Kind das eine lustige Sprache spricht.

Schade, aber für uns geht die Reise weiter Richtung Esperance!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anita (Dienstag, 08 Januar 2013 22:15)

    Dank Euren Bildern und den Berichten koennen wir auch ein bisschen an der grossen weiten Welt teilhaben! Geniesst weiterhin Eure Reise! Liebe Gruesse Anita, Terry, Amelie, Yannik, Joël und Maya

SBF Member Logo